Medizinische Studie belegt Alternative zur Operation bei Peyronie

Bei einer Behandlung einer Penisverkrümmung, die auch unter dem Namen Peyronie bekannt ist, bringt die Schulmedizin häufig nur überschaubare Erfolge. Medikamentöse Behandlungen wirken nur zum Teil und schlagen außerdem längst nicht bei allen Patienten an. Aus diesem Grund ist bei einer stärkeren Peyronie oftmals ein operativer Eingriff der letzte mögliche Ausweg. Jedoch birgt ein entsprechender operativer Eingriff auch nicht unerhebliche Risiken und führt abgesehen davon nicht selten zu einer unerwünschten Verkürzung des Penisschaftes. Deutlich besser helfen kann hier eventuell die Penile Action Therapy und das ohne unerwünschte Nebeneffekte, die teilweise sogar gefährliche sein können. 

Diese Behandlungsart bewirkt einen nachweisbaren Rückgang der Peyronie

PeniMaster®: klinisch geprüfte MedizinprodukteIn einer wissenschaftlichen Studie wurde eine Gruppe bestehend aus 93 Männern insgesamt 12 Wochen genauestens beobachtet. Dabei wurden insgesamt 47 betroffene Männer mit dem Penimaster behandelt. Die andere Gruppe, die aus 46 Männern bestand wurde nicht behandelt. Diese zweite Gruppe agierte somit als Testgruppe in dieser Studie. Unter einer nachweisbaren Penisverkrümmung litten zu Beginn der Testreihe alle Teilnehmer. Die vorhandene undirektionale Verkrümmung betrug hierbei zumindest 45 Grad, während die Durchschnittsverkrümmung sogar bei 70 Grad lag. Durch die Therapie gab es schon nach rund vier Wochen einen deutlich nachweisbaren Effekt. Denn bei der Gruppe, welche den Penimaster einsetzte, gab es deutliche Erfolge und die Verkrümmung sank im Durchschnitt im 12 Grad. In der anderen Gruppe, welche das medizinische Gerät nicht einsetzte, gab es unterm Strich keinerlei signifikante Veränderungen bei der Verkrümmung. 

Zwischen der vierten und achten Woche nahm die Verkrümmung mithilfe des Penimaster dann noch weiter ab. Während einer Kontrolluntersuchung, die am Ende des zweiten Monats durchgeführt wurde, betrug die durchschnittliche Penisverkrümmung dann nur noch rund 47 Grad. Und auch im weiteren Testverlauf konnte die noch vorhandene Verkrümmung immer noch weiter gesenkt werden. Am Ende der Testreihe lag der Verkrümmungswinkel im Schnitt nur noch bei 41,1 Grad. Anhand der durch die wissenschaftliche Studie ermittelten Daten lässt sich einfach erkennen, dass die angesprochene Therapie besonders gut bei einer starken Peyronie hilft.  

nach oben ↑

Wichtig ist die tägliche Anwendungsdauer

Die teilnehmenden Probanden der ersten Gruppe konnten die Dauer der täglichen Verwendung weitestgehend selbst bestimmen. Vorgegeben wurde nur ein täglicher Mindesteinsatz von drei Stunden und die maximale Tragedauer von acht Stunden täglich. Für die bessere Einschätzung der Ergebnisse waren die Probanden aufgefordert, ein Protokoll über die täglichen Zeiten anzulegen. Besonders die Teilnehmer mit einer hohen Penisverkrümmung entschieden sich für eine längere tägliche Anwendung. Auf der anderen Seite wurde festgestellt, dass Probanden, die nur unter einer unterdurchschnittlichen Peyronie litten das medizinische Gerät deutlich kürzer getragen haben. 

Schon nach einem Zeitraum von vier Wochen erzielten Teilnehmer mit einer Tragedauer von mehr als sechs Stunden einen viel höheren Rückgang der Verkrümmung, als die Männer, die den Penimaster nur rund vier Stunden täglich einsetzen. 

nach oben ↑

Wissenschaftler empfehlen diese Anwendung bei einer Peyronie

Nach der Studie kamen die involvierten Wissenschaftler durch die gesammelten Ergebnisse zu der ganz klaren Erkenntnis, dass der Penimaster relativ risikolos und effizient eingesetzt werden kann. So brachen während der Testreihe nur drei Probanden wegen ungewollter Nebenerscheinungen den Test ab. Ansonsten traten bei den Teilnehmern auch nur ganz selten kleinere negative Symptome auf, die aber schnell wieder komplett verschwunden sind. 

Tags:

Wir freuen uns Deine Meinung zu hören

Deine Meinung zu dem Thema

Gesundheitsschau24.de
Compare items
  • Total (0)
Compare
0
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.